Sprache auswählen
Tour hierher planen
Aussichtsturm

Bismarckturm

Aussichtsturm · Weserbergland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bad Pyrmont Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Bismarckturm
Warum heißt der Bismarckturm eigentlich Bismarckturm, wenn der erste deutsche Reichskanzler Otto von Bismarck niemals in Pyrmont kurte? Hier lesen Sie die Geschichte um den wunderschönen Aussichtsturm, den Sie nicht verpassen sollten.

Aus dem Massiv der Pyrmonter Berge hebt sich der Königsberg (283 m), gekrönt vom Bismarckturm, deutlich heraus. Der frühere Oesberg galt als der Lieblingsaufenthaltsort Friedrichs des Großen während seiner Kur 1744 und 1746. Nach Errichtung des Friedrichssteines auf der Südseite wurde er in „Königsberg“ umbenannt. Im Todesjahr des ersten deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck 1898 fanden sich 5 Männer zusammen, die zu Ehren Bismarcks auf der Höhe des Königsberges einen Aussichtsturm errichten wollten. Wegen der schwierigen Finanzierung zogen sich die Bauarbeiten über viele Jahre hin. Am 24.08.1913 war die Einweihung des 31 m hohen Turmes.

Durch die Schankwirtschaft gelangt man über 139 Stufen auf die Plattform des aus Kalksandsteinen errichteten Bismarckturmes. Von dort hat man einen herrlichen Blick über das Pyrmonter Tal. Die gemütliche Turmschänke lädt zum Verweilen ein.

Öffnungszeiten: Mo. – Do.: geschlossen Fr: 15:00 – 19.00 Uhr  Sa. – So.: 11:00 – 19:00 Uhr

Profilbild von Annika Schmitmeier
Autor
Annika Schmitmeier
Aktualisierung: 09.02.2021

Koordinaten

DG
51.988660, 9.277740
GMS
51°59'19.2"N 9°16'39.9"E
UTM
32U 519071 5759813
w3w 
///heimreise.heilt.zutaten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege