Sprache auswählen
Tour hierher planen
Museum

Lippisches Landesmuseum

Museum · Teutoburger Wald · 134 m
LogoTeutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Teutoburger Wald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf das Lippische Landesmuseum
    / Blick auf das Lippische Landesmuseum
    Foto: CC BY-SA, Teutoburger Wald / Detmold / B. Fromberger
Nicht weit vom Fürstlichen Residenzschloss entfernt liegt das Lippische Landesmuseum mit seiner reichen Sammlung zur Landes- und Kulturgeschichte, Naturkunde und Prähistorie, die inzwischen internationale Bedeutung erlangt hat.
Das Museum feierte 1985 sein 150-jähriges Bestehen. Der Grundstock für ein naturhistorisches Museum wurde 1835 durch eine Bürgerinitiative gelegt. 

In Verbindung mit dem Einzug in das klassizistische Detmolder Gesellschaftshaus "Ameide" im Jahre 1953 konnten die Sammlungen erstmals angemessen präsentiert werden. In den fünfziger und sechziger Jahren wurden zwei große Fachwerkhäuser des 16. Jahrhundert aus dem lippischen Südosten nach Detmold versetzt, die heute gemeinsam mit der Mittelmühle aus dem Jahre 1420 und zwei weiteren translozierten Fachwerkhäusern des 18. Jahrhundert die sechs Abteilungen des Landesmuseums beherbergen. Im Januar 1997 wurde ein Erweiterungsbau seiner Bestimmung übergeben.

Den Besuchern stehen damit über 5000 qm Ausstellungsfläche mit regelmäßigen Sonderausstellungen zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Dienstag- Freitag: 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage: 11:00 -18:00 Uhr
Montags geschlossen
Profilbild von Nelson Teles
Autor
Nelson Teles
Aktualisierung: 23.05.2022

Anfahrt

Anreise mit dem ÖPNV: Vom Bahnhof Detmold mit der Buslinie 701 zum Museum; Haltestelle "Landesmuseum"
Parkmöglichkeiten: Parkhaus Lustgarten, Zum Lustgarten, 32756 Detmold Kaiser-Wilhelm-Platz, 32756 Detmold (ca. 5 Minuten zu Fuß entfernt)

Koordinaten

DD
51.936894, 8.876587
GMS
51°56'12.8"N 8°52'35.7"E
UTM
32U 491515 5754026
w3w 
///honig.armreif.glaubt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • WC seitlich mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es ist kein betriebseigener Parkplatz vorhanden.
  • In der Nähe befindet sich die Bushaltestelle Lippisches Landesmuseum.
  • Das Lippische Landesmuseum Detmold ist ebenerdig zugänglich.
  • Der Weg vor dem Haupteingang ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Es gibt drei thematisch verschiedene Ausstellungshäuser sowie auf der gegenüberliegenden Seite vom Haupteingang das Naturkundehaus.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos über eine Rampe, einen Aufzug oder einen Treppenplattformlift zugänglich. Ausnahmen ist die Ausstellung Sarkophag im 2. OG im Haus Ameide, welche nur über 6 Stufen zugänglich ist.
  • Die vorhandenen Aufzüge weisen eine Mindestbreit von 109 cm x 140 cm auf. Ausnahme: der Aufzug in der Zehntscheune ist 107 cm x 140 cm groß.
  • Zu der Ausstellung im Haus Ameide führt eine Rampe mit einer maximalen Neigung von 9 % und eine Gesamtlänge von 12 m.
  • In der Ausstellung Haus Ameide im zweiten Stock führt eine Rampe mit 13 % Neigung und eine Gesamtlänge von 3 m in die Ausstellung.
  • Der Plattformlift hat eine Größe von 81 cm x 127 cm.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 103 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Exponate und Informationen in allen Ausstellungen sind überwiegend im Sitzen sichtbar.
  • Sitzgelegenheiten sind vorhanden.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es werden allgemeine Führungen angeboten.
  • Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während des Besuchs benutzt werden können.
  • Angebotene Hilfsmittel: Leihrollstuhl, mobile Sitzgelegenheiten

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Foyer

  • Die Bewegungsflächen betragen vor/hinter der Tür, vor dem WC, vor dem Waschbecken mindestens 114 cm x 160 cm sowie links und rechts neben dem WC mindestens 56 cm x 40 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen nicht einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Naturkundehaus

  • Die Bewegungsflächen betragen vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 113 cm x 136 cm. Die Bewegungsflächen betragen links vom WC 102 cm x 70 cm und rechts 15 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Es ist nur der linke Griff klappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist im Sitzen einsehbar und ein Alarmauslöser ist vorhanden.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer
  • Spezielle Angebote für Menschen mit Hörbehinderung
  • Spezielle Angebote für gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage an den Kassen.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen (in deutscher Gebärdensprache) angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose
  • Assistenzhunde willkommen
  • Informationen in Braille- oder Prismenschrift

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Räume mitgebracht werden.
  • Die Eingänge sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es ist ein kein durchgängiges Leitsystem vorhanden.
  • Die Beschilderung ist nicht in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung oder blinde Menschen angeboten.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde
  • Informationen in leichter Sprache

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Name und das Logo des Museums sind von außen klar erkennbar.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.07.2019 - 30.06.2022

Empfehlungen in der Nähe

Radtour · Teutoburger Wald
Geschichte und Geschichten
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 33 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 499 hm
Abstieg 499 hm

Radeln zwischen Detmold und Horn-Bad Meinberg heißt, der Geschichte und Geschichten auf der Spur zu sein. Wer nicht mit dem Rad zum Hermannsdenkmal ...

1
von Iris Köllner,   Teutoburger Wald
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 48,1 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 315 hm
Abstieg 565 hm

Flussbegleitender Radweg, flache Route mit asphaltierten oder wassergebundenen Oberflächen.  

von Nelson Teles,   Teutoburger Wald
Radtour · Teutoburger Wald
Passadetal
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 20,3 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 236 hm
Abstieg 236 hm

Das Passadetal ist Teil eines Landschaftsschutzgebietes. Die Tour dorthin führt in den Nord-Osten Detmolds und geht hauptsächlich durch ländliches ...

1
von Iris Köllner,   Teutoburger Wald
Radtour · Teutoburger Wald
Leistruper Wald-Tour
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 23,5 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 275 hm
Abstieg 274 hm

Im Osten Detmolds liegt der Ortsteil Diestelbruch mit dem "Leistruper Wald". Diese mittelschwere Tour hat ihren Namen von diesem reizvollen ...

von Iris Köllner,   Teutoburger Wald
Radtour · Teutoburger Wald
Senne-Radweg
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 81,4 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 573 hm
Abstieg 573 hm

Der Senne-Radweg ist eine ausgeschilderte Radroute von rund 80 km Länge, der einmal um die faszinierende Landschaft der Senne führt.

1
von Thomas Fischer,   Teutoburger Wald

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Lippisches Landesmuseum

Ameide 4
32756 Detmold
Telefon 05231 99250 Fax 05231 992525

Eigenschaften

Ausflugsziel Schlechtwettertipp barrierefrei
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung