Pyrmont Symphonics VI

Mit dem Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester (NJO)

Ein besonderes Erlebnis für Klassikliebhaber bietet das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester (NJO) unter der Leitung des international renommierten schwedischen Dirigenten Carlos Spierer.

Das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester wurde 1968 als erstes deutsches Landesjugendorchester gegründet. Seitdem hat es sich durch seine hohe Qualität auch weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Das Orchester führt musikalisch besonders begabte niedersächsische Jugendliche im Alter von 13-20 Jahren zusammen und untersteht der Schirmherrschaft des Nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil. Für den zentralen Festakt zum Tag der Deutschen Einheit spielte das NJO im 2014 u.a. für die Bundeskanzlerin und den Bundespräsidenten. Im Sommer 2016 arbeitete das Orchester mit dem australischen Dirigenten Fabian Russell und dem ECHO Klassik-Preisträger und Tuba-Professor Andreas Hofmeir zusammen. Im Herbst wird der renommierte japanische Dirigent Eiji Oue, ein Schüler Leonard Bernsteins, das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester als Gastdirigent führen. Zum Staatsorchester Niedersachsen besteht eine Orchester-Patenschaft, welche zu regelmäßigen Konzerten in der Staatsoper Hannover führt.

Valentino Worlitzsch kann zahlreiche Preise und Auszeichnungen im In- und Ausland vorweisen. So gewann er neben dem Deutschen Musikwettbewerb 2016 u.a. den 1. Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen Musikwettbewerb Pacem in Terris in Bayreuth, ist Sonderpreisträger des Grand Prix Emanuel Feuermann in Berlin und des Internationalen Leoš Janácek-Wettbewerbs in Brünn, war Semifinalist beim Internationalen ARD-Wettbewerb in München sowie beim renommierten Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in St. Petersburg und wurde als bester Teilnehmer ex aequo beim Pierre Fournier Award in London ausgezeichnet. Als Solist trat Valentino Worlitzsch u.a. mit den Düsseldorfer Symphonikern, dem Beethoven Orchester Bonn, dem Münchener Kammerorchester und den Nürnberger Symphonikern auf und konzertierte schon auf so bedeutenden Bühnen wie der Wigmore Hall in London, der Philharmonie Berlin, der Philharmonie St. Petersburg, der Beethovenhalle Bonn oder der Tonhalle Düsseldorf. Darüber hinaus widmet er sich leidenschaftlich der Kammermusik – zu seinen Partnern zählen Elisabeth Brauß, Nils Mönkemeyer, Eldar Nebolsin, Christopher Park, Natalia Prischepenko, Wolfgang Emanuel Schmidt und William Youn – und ist regelmäßiger Gast bei renommierten Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern oder den Ludwigsburger Schlossfestspielen.

Details
  • Tickets:
  • Titel:Pyrmont Symphonics VI
    Beginn:14.10.2017 19:30 Uhr
    Kategorie:Klassisches Konzert
    Ort:Konzerthaus
    Kosten:Vorverkauf: 19,-/25,-/28,-/32,- €; Abendkasse: 22,-/28,-/31,-/35,- €; Pyrmont Card 3,- € Ermäßigung, Mit Gutschein 20% Ermäßigung
    Jetzt online bestellen
    Zimmer / Ferienwohnungen online buchen
     Erwachsene
    Detailsuche

    buttons

    Besuchen Sie uns auf Facebook
    Anzeige