Operette sich wer kann mit Operamobile

Ännchen von Tharau

Eine Volkslieder-Reise zum Mitsingen

Das in samländischem Niederdeutsch geschriebene Gedicht Anke van Tharaw wurde um 1778 von Johann Gottfried Herder ins Hochdeutsche übertragen und 1827 von Friedrich Silcher mit der heute allgemein bekannten Melodie vertont. Im litauischen Klaipėda, dem früheren Memel steht heute der Simon-Dach-Brunnen mit dem Ännchen von Tharau. „Ännchen von Tharau“ steht in diesem Programm symbolisch für das klassische deutsche Volkslied. Operamobile nimmt Sie mit auf eine Reise von der Donau bis zum Rhein, von den Alpen bis zu Nordsee mit Volkslieder von Johannes Brahms bis Franz Schubert, von Wilhelm Müllers „Am Brunnen vor dem Tore“ bis Johann Wolfgang von Goethe´s „Heideröslein, von „Das Wandern ist des Müller´s Lust“ bis „Guter Mond, du gehst so stille. Und mit „Lippen schweigen, ´s flüstern Geigen“ oder „Machen wir´s den Schwalben nach“ wurden auch Operettenmelodien zu Volksliedern. Und wer Lust hat, ist herzlich eingeladen mitzusingen.

Der Preis ist inklusive Kaffee, Kuchen und ein Glas Sekt in der Pause!

Details
Titel:Operette sich wer kann mit Operamobile
Beginn:19.09.2017 15:00 Uhr
Kategorie:Operette
Ort:Kurtheater
Kosten:Vorverkauf: 24,- €; Abendkasse: 26,- €, Pyrmont Card 2,- € Ermäßigung
Zimmer / Ferienwohnungen online buchen
 Erwachsene
Detailsuche

buttons

Besuchen Sie uns auf Facebook
Anzeige