Die offene Badekur

Freie Arzt-, Termin- und Unterkunftswahl
Die "ambulante Badekur", auch "offene Badekur" genannt, ist in Bad Pyrmont eine beliebte Kurform. Vor allem wegen der freien Termin-, Arzt- und Unterkunftswahl. Die Anreise ist jederzeit möglich. Nach den Kuranwendungen können Sie Ihren Tag frei und vielfältig gestalten.

Die offene Badekur ist eine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen. Alle drei Jahre haben Sie Anspruch darauf. Sie können auch in kürzeren Abständen zur Kur nach Bad Pyrmont kommen, wenn sich Ihre Beschwerden akut verschlechtern oder Ihr Arzt die medizinische Notwendigkeit bestätigt. Die Krankenkassen übernehmen 90 % der Kosten für die Kurmittelanwendungen und 100 % der Gesundheitsförderungs-Seminare sowie einen Zuschuss von täglich bis zu 13,00 € (je nach Krankenkasse) für die auf Sie entfallenden Kosten, z. B. Unterkunft, Verpflegung, Kurtaxe. Wenn Ihnen Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden wirklich am Herzen liegen, dann leisten Sie sich eine Kur in Bad Pyrmont, eine gesunde Investition in Ihre Zukunft! Die normale Kurdauer beträgt 3 Wochen, Abweichungen hiervon sind jetzt möglich.

Umfeld
Das moderne Gesundheitszentrum "Königin-Luise-Bad" fügt in idealer Weise die natürlichen Heilmittel Bad Pyrmonts und die Angebote der ergänzenden physikalischen Therapie zusammen.

Kompetenz
Abstand von den Problemen des Alltags und endlich Zeit, sich um die eigene Gesundheit zu kümmern. Hier finden Sie die Ruhe, um Gesundheitsprobleme in den Griff zu bekommen und eine neue, stabilisierende Lebensgestaltung zu erlernen. Zahlreiche Kurärzte sowie das Gesundheitszentrum "Königin-Luise-Bad" sind für Sie da. Moderne Medizin, natürliche Heilmittel, erfahrene Therapeuten und ganzheitliches Training stehen für unsere Kompetenz.

Unser Tipp:
Kuraufenthalte sind nach ständiger Rechtsprechung als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar. Bei Kuren ist entscheidend, ob die Kur zur Heilung oder Linderung einer Krankheit nachweislich notwendig ist und eine andere Behandlung nicht oder kaum Erfolg versprechend ist. Dies muss grundsätzlich vor Antritt der Kurmaßnahme durch ein Attest vom Amtsarzt oder einem Vertrauensarzt bescheinigt werden. Ebenso muss dem Attest zu entnehmen sein, dass der Kurende krank ist und die Behandlung medizinisch indiziert ist. Dieses Attest hat dann für Finanzämter Bindungswirkung.

Christian Meijerink
Christian Meijerink
Kur- und Gästeberater

Herr Meijerink ist als Kur- und Gästeberater besonders auf alle Fragen rund um das Thema Kur spezialisiert! Er kennt die Geheimtipps für Ihren erfolgreichen Kur-Antrag und unterstützt Sie gerne bei Ihrer Kur-Planung von Beginn an. Gern berät er Sie auch über alle Gesundheits- und Wellnessarrangements.

Tel.:
05281 - 15 15 15
Fax:
05281 - 15 17 80
Zimmer / Ferienwohnungen online buchen
 Erwachsene
Detailsuche

buttons

Besuchen Sie uns auf Facebook
Anzeige