Volkstrauertag als Völkerversöhnung

18.11.2018

Bürgermeister Klaus Blome und der Vorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Helmut Eichmann laden zu der zentralen Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag nach Bad Pyrmont ein.

Es reisen dazu russische Gäste aus Chimki bei Moskau an, der Stadt bis zu der die deutsche Wehrmacht bei der Winterschlacht um Moskau vor 77 Jahren vorgestoßen ist.
Im Gedenken an das Ende des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren nimmt die Deutsch Französische Gesellschaft Hameln an der Veranstaltung teil. Es wirken ferner mit: Pastorin Bettina Burkhardt, das TUS-Blasorchester, der Männerchor "Pyrmonter Chorgemeinschaft", die freiwillige Feuerwehr Holzhausen, der Holzhäuser Schützenverein, die Pyrmonter Schützengesellschaft und die Reservistenkameradschaft mit Fackelträgern. Alle Holzhäuser Vereine rufen ihre Mitglieder zur Teilnahme auf. 

Wir wollen gerade angesichts der aktuellen, schrecklichen kriegerischen Auseinandersetzung in der Ukraine - wie immer - ein deutliches Zeichen für Völkerverständigung setzen.

Die Veranstaltung findet am 18. November (Volkstrauertag) um 12.00 Uhr in der Schloßstraße am Ehrenmal statt und dauert etwa 30 Minuten.

Zimmer / Ferienwohnungen online buchen
 Erwachsene
Detailsuche

buttons

Besuchen Sie uns auf Facebook
ClassicFlairHotel
Anzeige
WellcommFerienwohnungen
Anzeige