Historischer Rundgang durch Bad Pyrmont

23.11.2020

Aktuelles und ansprechendes Prospektmaterial gilt als Grundlage für ein gutes Destinationsmarketing. Dies ist nichts Neues und so hat sich auch die Geschäftsführerin der Bad Pyrmont Tourismus GmbH Annemarie Rüter zu einer ihrer vielen Aufgaben gemacht, das gesamte vorhandene Prospektmaterial der BPT zu überarbeiten. „Natürlich gehört dazu auch, alles Vorhandene zu überprüfen und bei Nachdruck neue Wege zu gehen“, erklärt sie. „Seit ich bei der BPT bin, gibt es den kleinen Stadtführer, der kostenfrei an Tagesgäste zur Orientierung herausge-geben wird“, ergänzt Regine Köpnick, Prokuristin der BPT. Und seit 2015 gibt es im Rahmen des Projektes „Historisches Weserbergland“ des Weserbergland Tourismus e.V. zusätzlich einen Flyer als historischen Rundgang durch Bad Pyrmont.

Ziel ist es mit dem Projekt „Historisches Weserbergland“, die Tourismusregion in Bezug auf besondere Architektur, kulturelle Angebote und Geschichte des Weserberglands zu vermarkten. Die Voraussetzung der Marke war eine Teilnahme an einem zweijährigen Qualifizierungsprozess. Im Rahmen dieses Prozesses mussten sogenannte Mindestkriterien erfüllt werden. Unter anderem mussten sich die verschiedenen Orte einem Qualitätscheck unterziehen. Im Anschluss wurde kontinuierlich an der Verbesserung der Qualität gearbeitet. Das Qualitätsversprechen umfasst die vier Bereiche Besucherorientierung, Aufenthaltsqualität, Erlebbarkeit der Stadtge-schichte und Besucherservice/Information. Zur Besucherorientierung verpflichtete sich jeder Teilnehmer, einen historischen Rundgang für die Gäste kostenfrei bereitzustellen. Bad Pyrmont und das Schloss Pyrmont sind als historische Stadt und Stätte Teil dieser Marke.

Als nun beide Prospekte zur Neige gingen, entstand die Idee, diese zu einem Flyer im neuen Layout zusammenzufassen. „Eine tolle Aufgabe für unsere Projektmanagerin Annika Schmitmeier“, freut sich Rüter, die schon bei der Konzeption gespannt auf das Ergebnis war. „Wir haben die historisch relevanten Punkte um weitere touristische Sehenswürdigkeiten ergänzt und es ist ein richtig interessanter Rundgang durch Bad Pyrmont entstanden“, so Schmitmeier. Auf der Titelseite glänzt bei strahlendem Sonnenschein der Brunnenplatz mit Wandelhalle und im Innenteil findet der Gast eine sehr übersichtliche Karte mit den einzelnen Sehenswürdigkei-ten, die dann mit der dazugehörigen Nummer auf den weiteren Seiten des Flyers umfassend erklärt werden. „Damit wir uns historisch immer auf dem richtigen Weg befinden, haben wir die Museumsdirektorin Melanie Mehring gebeten uns zu unterstützen“, ergänzt Rüter. Die erste Fassung wurde mit Unterstützung von Wolfgang Warnecke vom Schloss sowie Kurt Lind-horst (Stadtführer a.D.) erstellt.

In einer Auflage von zunächst 7.500 Stück können sich die Gäste nun perfekt orientieren und alle wichtigen geschichtlichen Ereignisse und Gebäude von Bad Pyrmont kennenlernen. Zu-sätzlich ist der historische Rundgang digital erlebbar, so dass sich die Smartphone-affinen Gäste schon vor ihrem Besuch in Bad Pyrmont informieren können, und zwar ganz einfach mit der Weserbergland App. „Damit erreichen wir eine große Reichweite und eine völlig neue Zielgruppe“, erklärt Annemarie Rüter, die in Zukunft sehr viel Augenmerk auf die immer wei-ter fortschreitende Digitalisierung legen will. Das Besondere: Die Daten der Weserbergland App lassen sich offline speichern, sodass diese auch bei schlechtem oder keinem Mobilempfang nutzbar bleiben.

Die App kann kostenfrei im App Store für iOS und im Google Play Store für Android heruntergeladen werden. Neben dem historischen Rundgang in Bad Pyrmont findet der Gast dort wei-tere Informationen zu Freizeitmöglichkeiten mit Ausflugszielen, Wander- und Radtouren sowie Tipps zu Unterkunftsmöglichkeiten in der Region.

 

Hier können Sie den Historischen Rundgang durch Bad Pyrmont herunterladen.

Bad Pyrmont Cityguide

buttons

Besuchen Sie uns auf Facebook
Pyrmont Card
WellcommFerienwohnungen
Anzeige
lokalquelle
emmer.zone