Natursole

Sole - natürlich, kerngesund und  entspannend

Die mineralischen Bestandteile der Sole werden von der Haut aufgenommen und auch wieder abgegeben. Über die Haut und die Schleimhäute erfolgt eine tiefgreifende Umstimmung des vegetativen Nervensystems hin zu Entspannung. Das Herz-/Kreislaufsystem wird gestärkt, der Stoffwechsel angeregt und die Entschlackung (Elution) aktiviert. Die Gefäßregulation wird verbessert, Abhärtung und eine geringere Infektanfälligkeit sind die Folgen. Aus diesen Gründen sind die Sole-Wannenbäder mit einer 5%igen Natursole bei 36 - 38 °C von großer Bedeutung unter anderem in der Therapie rheumatischer Erkrankungen, vegetativer Störungen und konstitutioneller Beeinträchtigungen.

Solewannenbäder werden auch gezielt in Kombination mit anschließenden Ultraviolett-Bestrahlung (Sole-Photo-Therapie) eingesetzt. Denn die Bad Pyrmonter Natursole eignet sich ebenfalls bestens zu Pflege der Haut sowie Behandlung von Hauterkrankungen.

Das Sole-Bewegungsbad (aquales Training) ermöglicht durch den erhöhten Auftrieb ein intensives Muskel- Kreislauftraining. Die gezielten gymnastischen Übungen finden in ca. 2%iger Natursole bei Temperatur von 28 - 32 °C statt. Eines der Wirkungsprinzipien ist hier der erhöhte hydrostatische Druck auf die Gefäße des Körpers. Durch das hohe spezifische Gewicht der Sole wird der Auftrieb verstärkt. Sämtliche körperlichen Bewegungen sind mit geringerer Muskelkraft möglich. Die Bewegungen im Solebad entlasten daher speziell den Rücken und die unteren Extremitäten.

Das Inhalieren mit 1,175%iger Sole-Inhalationslösung wird gezielt zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. Sie inhalieren an modernen Einzelapparaten, ggf. mit Zusätzen (z. B. schleimlösende Medikamente oder Kamille).

Zimmer online buchen
 Erwachsene
Detailsuche

buttons

Besuchen Sie uns auf Facebook
Anzeige